Folgende Leistungen werden von uns angeboten:

Historisch wertvolle Objekte zu bearbeiten, bedeutet gleichzeitig, Ihren ursprünglichen Zustand zu verändern. Um den Ausgangszustand sowie die Veränderungen durch die Maßnahmen einer Restaurierung nachvollziehbar zu machen, dokumentieren Restauratoren Ihren gesamten Arbeitsprozess. Diese Dokumentation ist essentiell in der Denkmalpflege und der Bearbeitung von Objekten der Baukultur, da diese Vorlagen bei zukünftig notwendigen Bearbeitungen einem anderen Restaurator wertvolle Hinweise gibt.

 

Bieten Dokumentationen. (Abb.: Dokumentation vor, während und nach Restaurierung).

Bieten Dokumentationen. (Abb.: Aufmaß eines Holzbodens mit Marketerie).

Bieten Dokumentationen. [Abb.: Aufmaß (Detail) Dekorationsmotiv].

Bieten Dokumentationen. (Abb.: Fotodokumentation von vier Holztafeln als florales Dekorationsmotiv während Restaurierung).

Das Protokoll einer Dokumentation setzt sich wie folgt zusammen (Beispieldokumentation in beigefügter pdf-Datei):

  • Objektidentifikation
  • Objektbeschreibung
  • Technologische Untersuchung
  • Zustandsuntersuchungen und Schadensbeschreibung
  • Durchgeführte Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen
  • Empfehlung für Umgang und Pflege
  • Angabe zu verwendeten Materialien
  • Bildliche Dokumentation

Dokumentiert wird mittels Bestandsaufnahmen in Text und Bild, d.h. der Beschreibung der Konstruktion, dem Maßnahmenkatalog sowie der Liste der Materialien, die verwendet wurden. Bei Bedarf werden Kartierungen, Zeichnungen und eine Fotodokumentation beigefügt.

Entnehmen Sie bitte den beigefügten pdf-Dateien unser Beispiel für die Dokumentation einer Holzrestaurierung.

Download